Sibirischer Zierapfel
Malus baccata

Dieser aus Asien stammende Zierapfel wird auch im Nordosten Nordamerikas wegen seiner attraktiven Blüten und essbaren Früchte angebaut. Die Bäume werden 10-14 m hoch und tragen im September dichte Büschel kleiner (1 cm Durchmesser) roter bis gelber kirschähnlicher Früchte. Die Früchte können frisch oder getrocknet verzehrt werden.

Standort:Pflanzt in Gärten, Bauernhöfen und Baumschulen.
Wuchsform:Es handelt sich um einen sommergrünen Baum mit kurzem Stamm, runder Baumkrone und ausladenden oder herabhängenden Ästen. Der Baum erreicht eine Höhe von 10-14 m (20-50 ft).
Blütezeit:Die Blüten erscheinen Mitte des Frühlings, die Früchte reifen im Herbst.
Langlebigkeit:Der Sibirische Zierapfel ist anfällig für verschiedene Krankheiten, die seine Langlebigkeit beeinträchtigen.

 

© 2024 LeafSnap